Produktfoto No. I - XX: Das schöpferische Prinzip

No. I - XX: Das schöpferische Prinzip

20 Positionen eines integralen Kunstbegriffs
2002-2012

Unter dem Arbeitstitel »Schriften zur Verteidigung der Kunst« startete im Sommer 2002 eine 20-teilige Reihe mit der Idee, über einen Zeitraum von 10 Jahren jährlich zwei Positionen zu entwickeln, in denen die elementaren Aspekte und Prinzipien der Kunst erarbeitet werden – Prinzipien, die auch als die schöpferischen Prinzipien gelten, die im Diskurs der Moderne aber kaum eine Rolle spielen. In ihnen zeigt sich infolge nicht nur die kausale Verflechtung von Kräften und Ideen, von Chaos und Ordnung, von Freiheit und Kreativität und die Rätsel um die fruchtbaren Momente künstlerischer Prozesse, sondern auch das geheimnisvolle Zusammenspiel von Inspiration, Imagination und Intuition.

Jede Ausgabe verfügt über eine Original-Graphik als Titelillustration – handgebunden als bibliophile engl. Broschur.

Erhältlich als Gesamtwerk im Schuber (290 € / 348 sFr) oder als Einzelausgabe (14.50 € / 17.50 sFr).