Produktfoto No. IV: Das Mysterium am Ende der Moderne

Michael Evers/Reinhart Moritzen

No. IV: Das Mysterium am Ende der Moderne

– Neoplatonischer Idealismus und Alchimie

Kunst gilt nicht nur als Spiegel seelischer Prozesse und Blockaden, sondern auch als Forschungslabor für die Urprinzipien des Lebens. Wie in einem alchimistischen Prozess dient sie zudem der Erweiterung und Verwandlung der Substanzen auf höhere, feinstofflichere Ebenen hin.

Mensch und Kunst müssen wieder in jenen Mysterien-zusammenhang gestellt werden, in dem, wie in den Schulen der Antike, die seelisch-geistige Erneuerung und Transformation generiert wird – Kunst als »Poetisierungs-prozess«, zur Befreiung und Beseelung des menschlichen Lebens schlechthin.