Produktfoto No. XII: Die Reise nach Babylon

Reinhart Moritzen/René Weiland

No. XII: Die Reise nach Babylon

– die Suche nach uns selbst und dem verlorenen Wort

Sprache erfahren wir weniger als ein System überlieferter Wörter, Zeichen und Bedeutungen, das wir, einmal erlernt, ›beherrschen‹ können. Wir erfahren sie als eine uns begleitende geistige Ausdrucksform, die uns aber nicht frei verfügbar erscheint. Denn lange schon hat das Wort in uns aufgehört, ein Schöpferisches zu sein, indem wir uns mehr den äußeren Sinneseindrücken zugewandt haben. So scheint das einst »lebendige Wort« in uns heute überwiegend seiner Schöpfungskräfte beraubt. Tief im Innern aber bleibt es seiner Wiedererweckung und Auferstehung gewärtig, als jene Gewalt, die uns einmal in wundersamer Weise mit »wesenhaftem« Leben verband.